Im Hinterhof stand ein mehrgeschossiges Wohnhaus, welches im Krieg zerstört wurde. Anschließend ist eine Werkhalle für einen Malerbetrieb errichtet, der seit den fünfziger Jahren genutzt wird. Um den wertvollen Baugrund nicht für eine Lagerfläche zu verwenden, ist diese abgerissen worden und wird gerade ersetzt durch einen Wohnbau. Zwischen den beiden Nachbargebäuden entstehen im Erdgeschoss drei Appartment mit kleinem Garten hinten raus. Als eigener Baukörper liegt oben drauf der zweigeschossige Wohnbau der Bauherren mit einer großen Dachterrasse nach Süden. Zugang ermöglicht eine freie Treppe in den auskragenden Baukörper. Die Fassade wird aus Dämmziegel gemauert, die tragenden Trennwände aus Beton. Fertigstellung Anfang 2015.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright Jürgen Mrosko 2014