Ein Dachgeschossausbau in einem denkmalgeschützten Gebäude im Zentrum von München. Die historische Dachkonstruktion wurde beim Umbau beibehalten und sichtbar belassen, soweit möglich.  Durch das Einschieben einer Schlafgalerie in den Dachraum der jeweiligen Wohnungen konnte die gesamte Grundfläche als offener Wohn-, Koch- und Essbereich gestaltet werden. Ein riesiges Bücherregal verdeckt die Giebelseite einer der Wohnungen, eine leichte Stahltreppe verbindet die Hauptebene mit dem Schlafbereich. Es wurden möglichst unbehandelte Oberflächen verwendet. Die neue Stahlkonstruktion im Wintergarten wurde innenseitig lediglich mit einem Ölfinish versehen und auch einige bestehende Ziegelwände erscheinen exponiert im Raumbild. Die neuen Gauben erhielten nach Absprache mit dem Denkmalamt jeweils einen nicht einsehbaren, kleinen Balkon und wurden mit Kupfer verkleidet. Eine neue Dachterrasse wurde auf der Rückseite angefügt und mit Lärchenholz beplankt.

Dieser Umbau wurde von der Landeshauptstadt München ausgezeichnet für vorbildliches Bauen im Bestand.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright Jürgen Mrosko 2014