Ein Mietshaus aus den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts, baugleich mit dem Nachbarhaus, sollte saniert und durch eine Aufstockung erweitert werden. Der Dachstuhl wurde abgerissen und ein zusätzliches Geschoß aufgesetzt. Straßenseitig nimmt das neue Satteldach die Formensprache der Nachbargebäude auf, zum Hof ist knapp unterhalb des Firstes ein Flachdach aufgesetzt. Dadurch erhält die neue, zweigeschossige Wohnung eine große Dachterrasse mit Blick in die Alpen. Lamellenfenster nach Süden bringen zusätzliches Licht in den über das gesamte Geschoß reichenden Wohnraum. Die Gauben zur Straße erhielten zum Teil eine Über-Eck-Verglasung, um einen Blick in die Innenstadt zu gewährleisten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright Jürgen Mrosko 2014