Viele Jahre lang stand das Gebäude in der Ohlmüllerstraße leer und die baulichen Mängel erreichten einen kritischen Zustand. In enger Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde wurde das Gebäude saniert. Alle Wohnungen erhielten jetzt ein Bad und Heizkörper. Die Fenster sind nach historischen Vorbild erneuert und die Fassade mitsamt den vorhanden Stucks wurde aufwändig rekonstruiert. Ein kleiner Aufzug im historischen Treppenauge ermöglicht auch eine altersgerechte Nutzung. Neue Balkone im Innenhof und der Ausbau des vorhandenen Dachgeschosses komplettieren die Maßnahme.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright Jürgen Mrosko 2014